Agenda 2030 –
Zukunftsplanung für das Ortenau Klinikum
Exzellente Patientenversorgung – auch in Zukunft Arbeitsplätze erhalten – qualifiziertes Personal gewinnen Wirtschaftlichkeit gewährleisten –
Fördermittel sichern
Optimale Klinikstrukturen –
Vorraussetzung für exzellente Medizin

Ständiger Wandel: Geschichte der Krankenhäuser in der Ortenau

Die Entwicklung der modernen Kliniklandschaft in der Ortenau hat eine lange Geschichte. Zahlreiche Städte und Gemeinden ließen bereits Anfang des vergangenen Jahrhunderts neue Krankenhäuser errichten und legten damit den Grundstein für eine moderne stationäre Patientenversorgung. Die 100-jährigen Jubiläen der Ortenau Kliniken in Offenburg, Achern, Kehl und Wolfach in den vergangenen Jahren bezeugen dies eindrücklich.

Vor allem größere Häuser machten in den Anfangsjahren eine rasche bauliche und medizinische Entwicklung durch, die durch die beiden Weltkriege teilweise gebremst wurde. In den kleineren Städten blieben die Häuser dagegen zumeist reine Belegkrankenhäuser.

Ab den 1960-er Jahren stellten der medizinische Fortschritt und steigende Bevölkerungszahlen vor allem kleinere Häuser vor wachsende Herausforderungen. Zwar boten sie ein breites medizinisches Spektrum an, verfügten aber kaum über Fachärzte oder hauptberufliches Fachpersonal, waren selten voll ausgelastet und erwirtschafteten meist ein nicht geringes Defizit. Im Rahmen einer umfangreichen Reformpolitik des Landes, die neben einer Gemeinde-, Kreis- und Verwaltungsreform auch eine Krankenhausreform umfasste, wurden viele kleinere Häuser aufgegeben oder mit größeren zusammengelegt.

Mit der Kreisreform von 1973 und in den Folgejahren gaben alle Städte und Gemeinden ihre Krankenhäuser an den neu entstandenen Ortenaukreis ab. Er förderte die Entwicklung der Kreiskrankenhäuser und baute sie mithilfe des Landes weiter aus. Eine zentrale Krankenhausverwaltung entstand und die Zusammenarbeit der einzelnen Häuser wurde weiter verstärkt. Im Jahr 1996 wandelte der Kreis die Kliniken in Eigenbetriebe um und fasste diese 2007 in einem Eigenbetrieb zum Klinikverbund „Ortenau Klinikum“ zusammen.

Die Geschichte der Krankenhäuser in der Ortenau ist somit durch einen ständigen Wandel und stete Bündelung gekennzeichnet.

Hier finden Sie die Chroniken zu den 100-jährigen Jubiläen der Ortenau Kliniken in Offenburg, Achern, Kehl und Wolfach als PDF-Download:

Chronik „1912–2012 100 Jahre in guten Händen – Vom Städtischen Krankenhaus Offenburg zum Ortenau Klinikum Offenburg–Gengenbach – Eine Medizingeschichte“ als PDF-Download

Chronik „100 Jahre Krankenhaus Achern – Vom städtischen Krankenhaus zum Ortenau Klinikum Achern 1913 – 2013“ als PDF-Download

Chronik „100 Jahre Krankenhaus Kehl – Vom städtischen Krankenhaus zum Ortenau Klinikum Kehl 1916–2016“ als PDF-Download

Chronik „100 Jahre Krankenhaus Wolfach – Vom städtischen Krankenhaus zum Ortenau Klinikum Wolfach 1917–2017“ als PDF-Download

 

Hier finden Sie das Strukturgutachten zur „Agenda 2030“ als PDF zum Downloaden. 

Über den Verlauf der Strukturentwicklung und Strategiedebatte sowie der schrittweisen Neuordnung informieren wir Sie unter Aktuelles – hier führen wir diesen Verlauf in zeitlich chronologischer Reihenfolge auf.

Mit der Sonderausgabe der Patientenzeitschrift „Ortenau Gesundheitswelt“, die im April 2018 an alle Haushalte im Ortenaukreis verteilt wurde, informierte das Ortenau Klinikum und sein Träger die Bürgerinnen und Bürger ausführlich über die verschiedenen Aspekte, die Zielsetzung und die Hintergründe der Zukunftsplanung Agenda 2030 und ließen dabei Akteure aus Politik, Ärzteschaft und dem Gesundheitswesen zu Wort kommen.

Hier können Sie dieses Heft als PDF downloaden.

image_printDrucken

Kommentarfunktion ist ausgeschaltet.

Scroll Up
Schrift vergrößern
Kontrast